Neuigkeiten und Aktuelles

Das Team vom Pflegedienst DAHEIM leben GmbH wird ab 01.12.2020 eine Zweigstelle in Eberbach eröffnen. Um die Verbindung und die Pflege auch zwischen den Ortschaften von Limbach nach Eberbach zu versorgen und dies im Wirtschaftlichen Aspekt zu behandeln, A kürzere Fahrtzeit und B um ein Glied des Versorgungssystems zu sein.

 

Corona Virus

 

 

 

 

 

Wie gehen wir im Pflegedienst damit um?

 

 Wir tragen FFP 2 Masken

 

Das Pflegepersonal wird 3x wöchentlich mit einem PoC-Antigen Test getestet

 

Das Wechseln von Handschuhen nach jedem Patienten

 

Solange noch vorhanden, Hände desinfizieren vor und nach Patientenkontakt

 

Beim betreten und verlassen des Büros die Hände mit Baktolin Seife waschen

 

Arbeitskleidung, alleine und bei 90 Grad waschen

 

Schutzschürzen werden bei der Grundpflege getragen und anschließend in einen Müllsack entsorgt

 

Umarmungen und Hände reichen unterlassen

 

Lenkrad und Schaltknüppel sowie Gurt und Cockpit mit Medizid /Mikrozid reinigen Den Autoschlüssel ebenfalls desinfizieren/ nach jedem Tourende

 

 

 

Wann muss ich mich melden?

 

Wenn ich einen Patienten mit Symptomen habe

 

Bei Corona Virus Symptomen / Eigene

 

Bei Kontakt mit Risikopersonen

 

Wenn ich in Risikogebieten war oder mit Menschen kontakt hatte die in Risikogebieten waren

  

 

 

schon gesehen ?

unsere neuen Autos fahren jetzt im Neckar-Odenwald Kreis herum 

links oben die alte Flotte....und nebendran das NEUE

Umzug in neue Büroräume

 

 

 

     Eröffnung des mobilen Pflegedienstes „Daheim leben“ in Limbach

 

 

Mobiler Pflegedienst „Daheim leben“ neu in Limbach. Thorsten Weber begrüßte die entstehende Angebotsvielfalt.

 

Limbach. Der mobile Pflegedienst „Daheim leben“ ist zum ersten Januar in die Ringstraße 6 nach Limbach umgezogen. Am Freitag fand die feierliche Neueröffnung der Räumlichkeiten im Gebäude der Sparkasse im Beisein von Bürgermeister Thorsten Weber, Vertretern der Gemeinde, sowie Freunden und Familien statt.

 

Die Geschäftsführerinnen Evelyn Gramlich und Enken Kirmse gründeten ihren Pflegedienst im September 2017 in Heidersbach. Mit dem Umzug nach Limbach wurde nun ein weiterer Schritt zum Ausbau des Pflegedienstes vollbracht.

 

„Wir wollen die bessere Anbindung an das bestehende Pflegenetzwerk mit dem Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt nutzen und dem steigenden Versorgungsbedarf zwischen Buchen und Mosbach gerecht werden“, sagt Enken Kirmse. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Seniorenzentrum, unter der Leitung von Christian Müller, bestehe die Möglichkeit für Praktikanten im mobilen Pflegedienst als auch im Seniorenzentrum Arbeitserfahrung zu sammeln.

 

Bürgermeister Thorsten Weber begrüßte die Angebotsvielfalt, die durch „Daheim leben“ einkehre und verwies auf die Innovationskraft und Weiterentwicklung der Gemeinde. Weber griff den Namen des Pflegedienstes „Daheim leben“ auf, denn er beinhalte die Grundfrage, die sich jeder stellen müsse: „wie kann ich den Menschen daheim, die Pflege zukommen lassen, die wir für uns selbst später einmal wünschen?“.

 

Gramlich und Kirmse, die einst im Vorgesetzten-Auszubildenden-Verhältnis standen, freuen sich nach ihrer fundierten Pflegeausbildung und ihrer Arbeitserfahrung auf die Herausforderungen der Selbstständigkeit. Neben Pflegedienstleistungen bietet das Team mobile Fußpflege für Kunden an und mit insgesamt zehn Mitarbeitern sei man für neue Patienten und Laufkundschaft gut gerüstet.

Text von Jana Schnetz = FN

 

 

 

 

 

MDK Prüfbericht